Kirche in Sachsen

Am 23. März 2018 hat die Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens dem Wahlvorschlag für die Wiederbesetzung des Superintendentenamtes im Kirchenbezirk Freiberg zugestimmt. Zur Wahl vorgeschlagen werden Pfarrer Johannes Bilz, Direktor der Evangelischen Akademie Meißen und Pfarrer Karsten Loderstädt, Pfarramtsleiter der Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz.

Der Wahlvorschlag wurde von einer Findungskommission der Kirchenleitung auf Grundlage der eingegangenen Bewerbungen und der durch sie geführten Bewerbungsgespräche erarbeitet. In der Findungskommission wirkten neben dem Landesbischof fünf Mitglieder der Kirchenleitung sowie Pfarrer Lüder Laskowski und Albrecht von Schönberg als Vertreter des Kirchenbezirkes mit.

Am Montag, dem 23. April wird sich Pfarrer Loderstädt und am Freitag, dem 27. April Pfarrer Bilz jeweils ab 19.30 Uhr in der Emmauskirche Freital-Potschappel, Kantstraße 12 mit einer Andacht unter der inhaltlichen Maßgabe „Ein biblisches Thema, das mir am Herzen liegt.“ und einem Impulsvortrag mit anschließendem Gespräch zum Thema „Chancen kirchlicher Präsenz im säkularen Raum“ vorstellen.

Die Wahl des neuen Superintendenten erfolgt durch die Kirchenbezirkssynode Freiberg in geheimer Abstimmung am 7. Mai ab 19.30 Uhr in der Annenkapelle Freiberg.

Zu seinem Dienstbeginn wird der Superintendent durch den Präsidenten des Landeskirchenamtes verpflichtet und in einem feierlichen Gottesdienst durch den Landesbischof in das neue Amt eingeführt.

Pfarrer Bilz Pfarrer Loderstädt

Eine Woche den Geist Gottes spüren. Eine Woche lang gemeinsam unterwegs sein und Leben in der Gruppe gestalten. All das fand auch 2018 wieder bei der Teenagerfreizeit in Rathen in der Sächsischen Schweiz statt. Konfirmandinnen und Konfirmanden konnten ihren Workshop, die Bibelarbeit und auch die Freizeitgestaltung frei wählen. In einem der angebotenen Workshops entstand die Zeitung
"Die Bärenstarke" mit Berichten über die Freizeit.

Nachdem Frau Maria Rentzing bereits im Kirchspiel Kreischa-Seifersdorf seit einem dreiviertel Jahr ihren Dienst versieht, wird Sie am Sonntag, dem 25. Februar 2018 um 14.00 Uhr in der Kirche zu Possendorf in die 2. Pfarrstelle eingeführt. Pfarrerin Rentzing wird die Predigt halten. Musikalisch wird der Gottesdienst ausgestaltet vom Chor, einer Band, dem Posaunenchor und Kantor Weyer an der Orgel.

Im Anschluss ist die Festgemeinde zur Grußstunde mit Kaffeetrinken in der Kirche eingegeladen.

 

4.8 Weihnachtliches Orgelkonzert im Kerzenschein DSC7198Zum Abschluss der Adventszeit wartet der Freiberger Dom noch einmal mit einem musikalischen Leckerbissen auf. Am Freitag, den 22. Dezember 2017 musizieren um 17 Uhr gemeinsam zum Weihnachtsliedersingen im Kerzenschein der Freiberger Domchor und das Bläserensemble Semper Brass aus Dresden. Auf dem Programm stehen adventliche und weihnachtliche Motetten und Liedsätze sowie Blechbläsermusik zur Weihnachtszeit. Auch ein gemeinsames Lied mit dem Publikum ist vorgesehen. Zum Einstieg in das Weihnachtsfest kommen so festliche Musik und besinnliche Stimmung zusammen. Hunderte Kerzen werden den Dom St. Marien mit warmen Licht erhellen.

Das Blechbläserensemble Semper Brass wurde 1994 in Dresden gegründet und debütierte im gleichen Jahr im Rahmen eines Kammerkonzertes in der Semperoper Dresden. Unter der künstlerischen Leitung von Mathias Schmutzler, Solotrompeter der Sächsischen Staatskapelle, hat das Bläserensemble seitdem viele Erfolge feiern können. Gekennzeichnet durch ein weiches, rundes und kräftiges aber trotzdem transparentes Klangbild, vereinigt diese Formation Musiker der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Das Ensemble wird sowohl solistisch als auch gemeinsam mit dem Domchor zu erleben sein. Die Gesamtleitung des Konzertes hat Domkantor Albrecht Koch.

Karten zum Preis von 8 bis 14 Euro gibt es noch im Vorverkauf an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online unter www.reservix.de sowie an der Tageskasse im Domladen.

 

Das Diakonische Werk Freiberg e. V. ist ein anerkannter Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke verfolgt. Wir fühlen uns besonders für behinderte Menschen, Menschen mit Problemen aller Art und Senioren verantwortlich. Wir sind mit unseren Einrichtungen, Beratungsstellen und Diensten, Selbsthilfegruppen und ehrenamtlicher Arbeit in den verschiedensten Aufgabenfeldern der Wohlfahrtspflege tätig. Aktuell beschäftigen wir dabei etwa 300 Mitarbeiter und eine Vielzahl Ehrenamtlicher. Der hauptamtliche Vorstand des Diakonischen Werkes Freiberg e.V. besteht aus 3 Personen und führt die Geschäfte des Vereins.

Am Sonntag, dem 22. Oktober 2017 wird in einem festlichen Gottesdienst um 14:00 Uhr Herr Pfarrer Uwe Liewald in sein Amt als 2. Pfarrer des Kirchspiels Glashütte durch Superintendent Christoph Noth eingeführt. Die Kirchgemeinden des Kirchspiels Glashütte freuen sich, dass nun wieder beide Pfarrstellen besetzt sind. Pfarrer Liewald wird gemeinsam mit Pfarrer Johannes Keller im Kirchspiel tätig sein.

Am Donnerstag, dem 26. Oktober findet in der Bavaria Klinik Kreischa, Klinik I (An der Wolfsschlucht 1) die Mitgliederversammlung der Diakonie Dippoldiswalde statt.

17:00 Uhr wird eine Führung durch die Bavaria Klink angeboten. Die Mitgliederversammlung beginnt 18:00 Uhr im Kultursaal 1 der Klinik.

Herr MdL Oliver Wehner, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion wird zu Anfang einen Vortrag halten:

  • Gibt es zukünftig ausreichend Pflege(fach)kräfte in Sachsen?
  • Wie wird der Beruf der Altenpflegerin/des Altenpflegers gesellschaftlich aufgewertet?
  • Droht tatsächlich ein Pflegenotstand in Sachsen?
  • Wie stellt sich die sächsische Politik zur ausreichenden Finanzierung des Pflegemarktes?

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Diakonie Dippoldiswalde, Tel.-Nr.: 03504/600970.

 

Unter diesem Thema lädt die Frauenarbeit unseres Kirchenbezirkes vom 10. bis 12. November 2017 zu einem Tanz-Wochenende mit Bibliodrama ein.

Mit Tanzen, kreativem Gestalten und besonderem Erleben biblischer Texte wollen die Teilnehmer der Nähe Gottes im Leben nachspüren und dabei die Frage "Welche Rolle spielen Engel dabei?" bedenken. Das Rittergut Limbach (Wilsdruff) bietet den entsprechenden Raum für diese Tage.

Nähere Inormationen und Anmeldung über Rosemarie Gruber-Friebel, Tel.-Nr.: 03731/202748.  

In diesen Wochen wurden von der Ev.-Luth. Landeskirche Vikare in das Pfarrdienstverhältnis auf Probe berufen und zwei davon werden ihren Dienst in unserm Kirchenbezirk aufnehmen.

David Keller hat gemeinsam mit seiner Familie das Pfarrhaus in Altenberg bezogen und am 01.09.2017 seinen Dienst in der Kirchgemeinde Altenberg-Schellerhau mit den Schwesterkirchgemeinden (SK) Fürstenwalde-Fürstenau, Geising und Lauenstein- Liebenau aufgenommen. Am 10.09.2017 wird er in einem Festgottesdienst um 14.00 Uhr in der Kirche zu Altenberg ordiniert.

Vikar Philipp Pohle wird mit Wirkung vom 01.10.2017 mit der selbstständigen Verwaltung der mit der Pfarramtsleitung verbundenen 1. Pfarrstelle der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Clausnitz-Cämmerswalde-Rechenberg mit SK Dorfchemnitz-Voigtsdorf und SK Sayda beauftragt. Am 08.10 2017 wird er im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Kirche zu Clausnitz um 14.00 Uhr ordiniert.

Beide Ordinationen nimmt Superintendent Christoph Noth vor.

... Liebeslieder in den Herbstfarben des Lebens - so haben Jörn Philipp (Gitarre) und Stefan Gneuß (Klavier) ihr Liederprogramm genannt. Liebe und Jugend, dass begegnet uns täglich in den Medien, aber Liebe und Alter? Nun, genau dieser Herausforderung wollen sich die Beiden stellen. Sie tun das mal mit einem fröhlichen Swing, mit Sketchen und Gedichten, mal melancholisch, wenn es um das Zurückliegende geht und die Zeit geht, die uns noch bleibt. Sie wollen den Zuhörer mitnehmen auf einer Wanderung in den Lebensalltag und den Befindlichkeiten derer, die schon länger miteinander unterwegs sind. Mit reichlich Humor und einer Brise Nachdenklichkeit wollen sie zeigen, das auch die Herbstfarben des Lebens in Sachen Liebe schön sein können. Dabei haben ihnen jünger Zuhörer immer wieder bestätigt, dass sie von solch einem Unterfangen durchaus profitiert haben. Was ihnen geboten wird ist ein unterhaltsames Programm das neben den lauten, auch auf die stillen Momente des Lebens setzt, ein Wohlfühlprogramm für Ältere und ein Aha-Erlebnis für Jüngere am 16.09.2017 um 19.30 Uhr in der Kirche zu Pretzschendorf.

pdfEin vergnüglicher Liederabend

Ev.-Luth. Superintendentur Freiberg   |   Untermarkt 1   |   09599 Freiberg

Telefon03731/203920   |   Fax03731/2039212   |   KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen