Kirche in Sachsen

Das Diakonische Werk Freiberg e. V. ist ein anerkannter Verein, der ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke verfolgt. Wir fühlen uns besonders für behinderte Menschen, Menschen mit Problemen aller Art und Senioren verantwortlich. Wir sind mit unseren Einrichtungen, Beratungsstellen und Diensten, Selbsthilfegruppen und ehrenamtlicher Arbeit in den verschiedensten Aufgabenfeldern der Wohlfahrtspflege tätig. Aktuell beschäftigen wir dabei etwa 300 Mitarbeiter und eine Vielzahl Ehrenamtlicher. Der hauptamtliche Vorstand des Diakonischen Werkes Freiberg e.V. besteht aus 3 Personen und führt die Geschäfte des Vereins.

Am Sonntag, dem 22. Oktober 2017 wird in einem festlichen Gottesdienst um 14:00 Uhr Herr Pfarrer Uwe Liewald in sein Amt als 2. Pfarrer des Kirchspiels Glashütte durch Superintendent Christoph Noth eingeführt. Die Kirchgemeinden des Kirchspiels Glashütte freuen sich, dass nun wieder beide Pfarrstellen besetzt sind. Pfarrer Liewald wird gemeinsam mit Pfarrer Johannes Keller im Kirchspiel tätig sein.

Am Donnerstag, dem 26. Oktober findet in der Bavaria Klinik Kreischa, Klinik I (An der Wolfsschlucht 1) die Mitgliederversammlung der Diakonie Dippoldiswalde statt.

17:00 Uhr wird eine Führung durch die Bavaria Klink angeboten. Die Mitgliederversammlung beginnt 18:00 Uhr im Kultursaal 1 der Klinik.

Herr MdL Oliver Wehner, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion wird zu Anfang einen Vortrag halten:

  • Gibt es zukünftig ausreichend Pflege(fach)kräfte in Sachsen?
  • Wie wird der Beruf der Altenpflegerin/des Altenpflegers gesellschaftlich aufgewertet?
  • Droht tatsächlich ein Pflegenotstand in Sachsen?
  • Wie stellt sich die sächsische Politik zur ausreichenden Finanzierung des Pflegemarktes?

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Diakonie Dippoldiswalde, Tel.-Nr.: 03504/600970.

 

Unter diesem Thema lädt die Frauenarbeit unseres Kirchenbezirkes vom 10. bis 12. November 2017 zu einem Tanz-Wochenende mit Bibliodrama ein.

Mit Tanzen, kreativem Gestalten und besonderem Erleben biblischer Texte wollen die Teilnehmer der Nähe Gottes im Leben nachspüren und dabei die Frage "Welche Rolle spielen Engel dabei?" bedenken. Das Rittergut Limbach (Wilsdruff) bietet den entsprechenden Raum für diese Tage.

Nähere Inormationen und Anmeldung über Rosemarie Gruber-Friebel, Tel.-Nr.: 03731/202748.  

In diesen Wochen wurden von der Ev.-Luth. Landeskirche Vikare in das Pfarrdienstverhältnis auf Probe berufen und zwei davon werden ihren Dienst in unserm Kirchenbezirk aufnehmen.

David Keller hat gemeinsam mit seiner Familie das Pfarrhaus in Altenberg bezogen und am 01.09.2017 seinen Dienst in der Kirchgemeinde Altenberg-Schellerhau mit den Schwesterkirchgemeinden (SK) Fürstenwalde-Fürstenau, Geising und Lauenstein- Liebenau aufgenommen. Am 10.09.2017 wird er in einem Festgottesdienst um 14.00 Uhr in der Kirche zu Altenberg ordiniert.

Vikar Philipp Pohle wird mit Wirkung vom 01.10.2017 mit der selbstständigen Verwaltung der mit der Pfarramtsleitung verbundenen 1. Pfarrstelle der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Clausnitz-Cämmerswalde-Rechenberg mit SK Dorfchemnitz-Voigtsdorf und SK Sayda beauftragt. Am 08.10 2017 wird er im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Kirche zu Clausnitz um 14.00 Uhr ordiniert.

Beide Ordinationen nimmt Superintendent Christoph Noth vor.

... Liebeslieder in den Herbstfarben des Lebens - so haben Jörn Philipp (Gitarre) und Stefan Gneuß (Klavier) ihr Liederprogramm genannt. Liebe und Jugend, dass begegnet uns täglich in den Medien, aber Liebe und Alter? Nun, genau dieser Herausforderung wollen sich die Beiden stellen. Sie tun das mal mit einem fröhlichen Swing, mit Sketchen und Gedichten, mal melancholisch, wenn es um das Zurückliegende geht und die Zeit geht, die uns noch bleibt. Sie wollen den Zuhörer mitnehmen auf einer Wanderung in den Lebensalltag und den Befindlichkeiten derer, die schon länger miteinander unterwegs sind. Mit reichlich Humor und einer Brise Nachdenklichkeit wollen sie zeigen, das auch die Herbstfarben des Lebens in Sachen Liebe schön sein können. Dabei haben ihnen jünger Zuhörer immer wieder bestätigt, dass sie von solch einem Unterfangen durchaus profitiert haben. Was ihnen geboten wird ist ein unterhaltsames Programm das neben den lauten, auch auf die stillen Momente des Lebens setzt, ein Wohlfühlprogramm für Ältere und ein Aha-Erlebnis für Jüngere am 16.09.2017 um 19.30 Uhr in der Kirche zu Pretzschendorf.

pdfEin vergnüglicher Liederabend

Am 8. September um 19:30 Uhr Konzert findet in der Kirche in Glashütte (Markt 6) ein Konzert mit Martin Pepper statt. Der Musiker gehört zu den bekanntesten und bedeutendsten Songwritern der christlichen Musikszene in Deutschland und begeisterte sein Publikum vor allem durch das weite musikalische Spektrum seines Repertoires. Ganz gleich ob Pop, Rock, Techno, Jazz, Latin... Begleitet wird er auf seiner Tour von seiner Tochter Jennifer und dem Musiker Jesuan Amaral.

 

 

Alexander Kens präsentiert in seinem Konzert am 13.08.2017 um 17:00 Uhr in der Kirche in Weigmannsdorf eine Auswahl südamerikanischer Musik vom Ende des 19. Jahrhundert bis in die Moderne aus der Sicht eines Gitarristen. Dabei versucht er den Kontinent so gut wie möglich musikalisch darzustellen, von Choro über Samba bis zum argentinischen Tango. Garniert wird die musikalische Reise mit einer kulinarischen.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

pdfSaitenklänge aus der neuen Welt

Am Sonntag, dem 9. Juli 2017 feiert das Kirchspiel Kreischa-Seifersdorf um 14:00 Uhr in der Kirche zu Kreischa einen Festgottesdienst zur Amtseinführung von Pfarrer Dr. Martin Beyer. Er hat seinen Dienst im Kirchspiel am 1. Juli begonnen und wohnt im Pfarrhaus Kreischa. Pfarrer Dr. Beyer kam aus dem Kirchspiel Olbernhau im Kirchenbezirk Marienberg nach Kreischa.

Die Kirchgemeinden Kreischa, Oelsa, Possendorf, Rabenau und Seifersdorf freuen sich, dass damit die Vakanzzeit nach dem Wechsel von Pfarrer Konrad Adolph zum 31.12.2016 in das Kirchspiel Großenhainer Land endet.

Am Samstag, den 25. März 2017, trafen sich in den Parksälen Dippoldiswalde 150 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher aus dem ganzen Kirchenbezirk, um einen Tag mit dem Landesbischof Dr. Carsten Rentzing zu verbringen. Er stand unter dem Thema: „Geistlich leiten“. Superintendent Christoph Noth eröffnete mit Begrüßung und Andacht.

Der Landesbischof hielt anschließend sein Impulsreferat zum Tagesthema. Darin klang auch die Problematik der aktuellen Strukturüberlegungen an. Nach der Kaffeepause fanden sich zehn Gesprächsgruppen zum Austausch zusammen. Eine Frage, über die nachgedacht wurde, war: „Worin sehen wir in den nächsten Jahren unsere Hauptverantwortung als geistliche Leitung der Gemeinde?“ Dazu kam es zu einem regen Austausch.

Auch zum Mittagessen saß und stand man zusammen und unterhielt sich weiter, ehe sich alle wieder zum nächsten Programmpunkt versammelten. Pfarrer Markus Großmann aus Geising ließ, in der Rolle von Martin Luther, an der Entstehung eines Briefes teilhaben. Das war der Einstieg zur Vorstellung der Aktion „Expedition zur Freiheit – In 40 Tagen durch die Reformation“ und dem Bericht von der Gestaltung des Reformationstages in Geising unter dem Motto „Hallo Luther“. Dieses Fest findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt.

Der Gottesdienst mit der Predigt des Landesbischofs zu Daniel 9,18 war der Abschluss dieses gelungenen Kirchenvorstehertages.

 

DSCN6858b

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ev.-Luth. Superintendentur Freiberg   |   Untermarkt 1   |   09599 Freiberg

Telefon03731/203920   |   Fax03731/2039212   |   KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um unsere Website stetig zu verbessern, nutzen wir Cookies. Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen ändern, stimmen Sie zu.