Kirche in Sachsen

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dippoldiswalde
im Kirchspiel Dippoldiswalde-Schmiedeberg

Pfr. Dr. Sebastian Schurig
Kirchplatz 12
01744 Dippoldiswalde
Telefon03504/614182
Fax03504/619457
KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseitezur Webseite

Öffnungszeiten Verwaltung

Montag 09.00-12.00 Uhr
Mittwoch 13.00-17.00 Uhr
Freitag 9.00-12.00 Uhr

im Kirchspiel

Pfarrer Johannes Lorenz
Altenberger Straße 28
OT Schmiedeberg
01744 Dippoldiswalde
Telefon035052/67461
Fax035052/67461
KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseitezur Webseite

 

 

</p>'</p>'

Merken

St.Marien DippoldiswaldeIm frühen 13. Jahrhundert stand an dieser Stelle eine romanische Basilika, der Turmsockel erinnert daran. Die heutige gotische Hallenkirche wurde im späten 15. Jahrhundert errichtet.
Seit 1541 ist Dippoldiswalde evangelisch-lutherisch. 1634 brannte die Kirche kriegsbedingt vollständig aus. 1638 konnte sie wieder geweiht werden, wertvolle Ausstattung kam in den Folgejahren wieder in die Kirche. Herausragend ist die Kassettendecke des Dresdner Malers Hans Panitz von 1642, dazu weitere barocke Ausstattung aus dem 17. Jahrhundert.

Die Orgel stammt vom Dippoldiswalder Orgelbaumeister Stöckel aus dem Jahr 1864. Nachdem die Kirche im 19. Jahrhundert im damaligen Stil innen neu gestaltet wurde, wurde bei der letzten umfassenden Renovierung der Kirche die barocke Fassung von 1638 wiederhergestellt.

2008 erhielt die Kirche neue Glocken.

Nikolaikirche DippoldiswaldeDie dreischiffige romanische Basilika wurde vermutlich Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Seit vielen Jahren wird sie ausschließlich als Friedhofskirche genutzt. 1882/83 wurde die Kirche grundlegend restauriert, die damalige Farbgebung prägt heute den Innenraum der Kirche. In den Jahren 2004 und 2005 wurde die Kirche außen umfassend erneuert. Die Innenrenovierung der Kirche steht noch aus. Bedeutendes Fresko: Bilderzyklus mit Szenen aus dem Leben des Hl. Nikolaus. Weitere Fresken sind erhalten.

Ev.-Luth. Superintendentur Freiberg   |   Untermarkt 1   |   09599 Freiberg

Telefon03731/203920   |   Fax03731/2039212   |   KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!