Um unsere Website stetig zu verbessern, nutzen wir Cookies.

Mehr Infos

OK!
Kirche in Sachsen

alt74 Kinder aus Dippoldiswalde, Freital, Tharandt, Schmiedeberg, Geising, Sayda, Freiberg, Dorfhain, Höckendorf, Glashütte, Rabenau und Bobritzsch führen zum Kirchentag ihr Musical "Jona - Unterwegs im Auftrag des Herrn" auf. Am Freitag 11 Uhr stehen sie auf der großen Bühne am Hygienemuseum und schlüpfen in die Rollen von Jona, Seeleuten, Meereswessen und dem Königshof von Ninive. Die Kulissen haben sie selbst hergestellt, gemalt und mit Begeisterung gezimmert: das Schiff, mit dem Jona vor seinem Auftrag flieht, den großen Fisch, der Jona schließlich im stürmischen Meer rettet und wieder zur Besinnung bringt, und die wunderschöne Stadt Ninive. Auch die Theater-Kostüme sind von Kinderhand entstanden, genäht, verziert - alles in einer Woche, als die Kinder im Februar das Musical einstudiert haben. Letzten Samstag, drei Monate später, wurde zum Probentag in Frauenstein alles noch einmal aufgefrischt.

Eine schwere Entscheidung für den Kapitän. Doch der Würfel  fiel auf Jona (vorn). Gleich werden sie Jona über Bod ins Meer werfen.Es war erstaunlich leicht. Die Kinder beherrschten die Lieder, ihre Rollen und die Tänze noch wunderbar. So wurde die anschließende Aufführung in Frauenstein eine gelungene Vorbereitung für den großen Höhepunkt zum Kirchentag. Der Abschluss und Krönung des Projektes kommt dann am Freitagnachmittag, wenn vier Kinder ihr Musical bei "figarino spezial" vorstellen und von ihrem Mitwirken im Radio berichten und der Minichor "Eine zweite Chance" singen wird.

Freitag 3.6. 11.00 Uhr

große Bühne am Hygienemuseum - Zentrum Kinder zum Kirchentag

Samstag, 4.6. 18.05 Uhr

Übertragung "figarino spezial"

Frisches Design und neue Internetpräsenz des Kirchenbezirks - Ist das eine Brücke? Der Himmel? Ein Fisch? Vielfältige Assoziationen sind erwünscht, wenn Sie das neue Signet des Kirchenbezirks Freiberg sehen. Inspiriert von den sanften Hügeln der Ausläufer des Erzgebirges flattert ein Band in honiggelb und maigrün. Es wird überspannt von einem weiten Bogen in lichtblau. Himmel und Erde verbindet er. Ebenso die beiden nun vereinigten Kirchenbezirke Dippoldiswalde und Freiberg. Und wo er auf die Erde trifft, entsteht ein Kreuz. Dort erwartet sie ein reges christliches Miteinander. Frisch und klar ist dieser Auftritt und auch ein wenig sommerlich.

das neue Logo des Kirchenbezirks FreibergSie befinden Sich nun auf der neu veröffentlichten Webseite. In den verschiedenen Rubriken stellen sich die Arbeitsbereiche im Kirchenbezirk vor. Es entsteht ein farbiges Bild kirchlichen Lebens. Zudem finden Sie Informationen zu Taufe oder Trauung, zur Seelsorge oder Hilfsangeboten, zu aktuellen Entwicklungen oder Veranstaltungen in ihrer Nähe. Schnell erreichen Sie über die Anwahl der Kirche im Ort die Kontaktdaten und Ansprechpartner in Ihrer gesuchten Kirchgemeinde. Klicken Sie zu, unter...

www.kirchenbezirk-freiberg.de

Pfarrer Heinemann wurde am Sonntag, den 3. April 2011 in einem festlichen Gottesdienst von Superintendent Christoph Noth um 14 Uhr in der Kirche Höckendorf in sein Amt als Pfarrer des Kirchspiels Höckendorf eingeführt. Damit endet die Vakanzzeit nach dem Wechsel von Pfarrer Möller in das Kirchspiel Dresden-Neustadt.

Zum Kirchspiel Höckendorf gehören die Kirchgemeinden Colmnitz, Dorfhain-Klingenberg, Höckendorf und Ruppendorf. Michael Heinemann war bisher Pfarrer im Kirchspiel Wilsdruffer Land.

Am 14. Mai startet im Kirchspiel Freital wieder die Rallye der Nächstenliebe. Die Freitaler Kirchgemeinden wollen älteren Gemeindegliedern ein Stück Frühlingslandschaft außerhalb der Stadt bei einer Fahrt übers Land zeigen. Dafür suchen sie noch freundliche Fahrer, die ihr Auto und ihre Zeit zur Verfügung stellen. Auch ein Picknick ist geplant. Deshalb sind Kuchenspenden herzlich willkommen.

Sie haben Zeit? Bitte melden Sie sich im Pfarramt unter 0351/6491384.

Ev.-Luth. Superintendentur Freiberg   |   Untermarkt 1   |   09599 Freiberg

Telefon03731/203920   |   Fax03731/2039212   |   KontaktDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!